Immunologie

Die Moderne immunologie beschäftigt sich mit praktischen Fragen der medizin. Es sind neue Untersuchungstechnicken etabliert worden die für die klinische Anwendung bei schwierigen immunolgischen fragestellungen weiterhelfen können.

Beispiel:

NK-Zell-Stimmulierungstest
MELISA Test zur Differenzierung von Allergien und Typ IV Allergien. Der Test ist auch inzwischen validiert worden zur Beurteilung des Therapieverlaufs bei chronisch entzündlichen Neurodegenerativen Erkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose
Borreliose-Elispot und CD57 Test:
Bei diesen Untersuchungen handelt es sich um neuen Testverfahren zur Abgrenzung immunologisch relevanter Infektionen mit Borrelien. In Verbindung mit molekularbiologischen Untersuchungen wie z.B. dem nitrosativen Stress dienen diese sensitiven Methoden zur Beurteilung des Therapieverlaufs bei akuter und chronischer Borreliose.
Weiterhin existiert eine Reihe von etablierten Testverfahren im Labor die sensitiv die Versorgung mit Antioxidantien messen. Diese sind in unserem medizinischen Lehrbuch (Hippokrates Verlag Rationelle Diagnostik in der Orthomolekularen Medizin ISBN 3-80304-5303-5) beschrieben worden.